Herzlich, aber mit Abstand: Feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse

Auf die üblichen Abschluss-Gruppenfotos musste diesmal verzichtet werden, Angehörige und Freunde konnten leider auch nicht dabei sein und der Abstand musste natürlich eingehalten werden.

Feierlich und herzlich waren die Überreichungen der Abschlusszeugnisse aber trotzdem. In insgesamt sieben Veranstaltungen erhielten die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen die ersehnten Zeugnisse.

Auch in diesem Jahr waren die Ergebnisse überdurchschnittlich: Die 49 Absolventen unserer Fachoberschule wurden am Abend des 19. Juni feierlich verabschiedet und erreichten eine Durchschnittsnote von 2,3. Am 22. Juni bekamen dann 19 staatlich geprüfte Sozialassistentinnen und Sozialassistenten ihre Zeugnisse. In der Fachschule für Sozialpädagogik konnten sich 78 pädagogische Fachkräfte über den erfolgreichen Abschluss ihres Vollzeit- oder Teilzeitstudiums freuen. Der Durchschnitt lag hier bei – ausgezeichneten – 1,8!



Auch wenn es einen Abschlussgottesdienst in diesem Jahr aus „Corona-Gründen“ nicht geben konnte, mussten die angehenden Erzieherinnen und Erziehern nicht auf einen kirchlichen Segen verzichten - dank Pater Ryszard Krupa SCJ, der die Schulgemeinschaft in den letzten Jahren als Seelsorger begleitet hatte.

Für die musikalische Umrahmung sorgten Philipp Lehnert, Finn Grunicke und Johanna Scharf gemeinsam mit unseren Musiklehrerinnen Frau Platzek-Heiss und Frau Mülhöfer.

In ihren Ansprachen brachten die Schulleitung und die Klassenlehrer*innen ihre Wertschätzung und Anerkennung der von den Schüler*innen und Studierenden erreichten Leistungen zum Ausdruck. Aber auch von den Absolventinnen und Absolventen gab es herzliche Dankesworte, die sie an ihre Lehrerinnen und Lehrer richteten.