Patronatsfest 2017: Edith Stein und die Aktualität der Menschenrechte

näher brachten: Edith Stein blieb ihren christlichen Überzeugungen treu und ging bewusst als Jüdin „für ihr Volk“ in Auschwitz in den Tod. Pater Ryzard Krupa SCJ betonte in einer eindrucksvollen Predigt, dass jeder Mensch von Gott angenommen und geliebt ist.

Musikalisch wurde der Gottesdienst von einem“ Schüler-Lehrer-Orchester“ unter der Leitung von Frau Platzek-Heiss gekonnt gestaltet.

Im Anschluss erkundeten dann die Schülerinnen, Schüler und Studierenden im Rahmen von zwölf Angeboten die Bedeutung und Aktualität: Zeitzeugengespräche, der Besuch von Gedenkstätten und Museen sowie Diskussionsrunden zur aktuellen Flüchtling-sproblematik standen auf dem Programm.