Praxisbörse im Katholischen Schulzentrum Edith Stein – der persönliche Kontakt zählt!

Gute Stimmung, viele interessante Gespräche und spannende Einblicke in die berufliche Praxis machten die „Praxisbörse“ am 2. März zu einem vollen Erfolg. Über 20 sozialpädagogische und sozialpflegerische Einrichtungen präsentierten sich in der Aula und im Lesesaal unseres Schulzentrums. Schülerinnen, Schüler und Studierende aller Schulzweige konnten mit den Profis ins Gespräch kommen, sich für die anstehenden Praktika orientieren und persönliche Kontakte herstellen. Vertreten waren natürlich die Kitas, mit denen unser Schulzentrum schon seit Jahren eng kooperiert, darunter die katholischen, evangelischen und kommunalen Kitas („Kindergärten Nord-Ost“) und die Integrationskita „hör-höchste“. Attraktive Stände hatten auch die Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe des Caritasverbandes, das Jugendaufbauwerk Ost (JAO), der Deutsche Kinderschutzbund, die Malteser Berlin, die Theophanu GmbH, die Caritas-Altenhilfe und eine Reihe von Grundschulen, darunter die katholischen Schulen St. Ursula, St. Hedwig und Herz-Jesu gestaltet.

In einer herzlichen Atmosphäre konnten die Schülerinnen, Schüler und Studierenden erfahren, dass sie als Praktikanten und später - nach dem erfolgreichen Berufs- oder Studienabschluss - als Fachkräfte in der beruflichen Praxis willkommen und gefragt sind. Für die Lehrerinnen und Lehrer war es eine gute Gelegenheit, alte Kontakte aufzufrischen, neue herzustellen und vor allem sich fachlich auszutauschen.