Logo
Überschrift

Das Leitbild des Katholischen Schulzentrums Edith Stein

1. Christliches Menschenbild

Die Grundlage für die Bildungsarbeit am Katholischen Schulzentrum Edith Stein ist das christliche Menschenbild: Jeder Mensch ist Geschöpf und Abbild Gottes. Darin ist seine Würde begründet sowie die Anerkennung und Respektierung seiner Einmaligkeit.

Diesem christlichen Menschenbild entspricht ein personales und ganzheitliches Bildungsverständnis, das die Entfaltung und Förderung der Anlagen der Schüler/innen und Studierenden zum Ziel hat und die Achtung ihrer Individualität, ihrer Selbstbestimmung, Mündigkeit und Verantwortlichkeit anstrebt.

2. Schulgemeinschaft

Die Schulatmosphäre wird von Freude und Lebensbejahung geprägt. Lehrende und Lernende begegnen sich bei der Erfüllung ihrer Aufgaben in einem partnerschaftlichen Geist und mit gegenseitiger Achtung.

Wir setzen uns für eine Schulgemeinschaft ein, in der eine Kultur des gegenseitigen Verstehens, des Vertrauens und der Wertschätzung im Sinne der christlichen Nächstenliebe lebendig ist, ganz im Sinne unserer Patronin Edith Stein: „Die Nächstenliebe ist das Maß unserer Gottesliebe.“

Die Lernenden gestalten – insbesondere durch die gewählten Gremien der Schülervertretung – verantwortlich das Schulleben mit und tragen zur Weiterentwicklung des Schulzentrums bei. Gottesdienst, Gebet und Meditation sowie vielfältige Veranstaltungen (z.B. Projekte kirchlicher Hilfswerke, Kirchentag, Patronatsfest) sind Bestandteile des Schullebens und machen die Bedeutung der religiösen Dimension für das menschliche Leben in besonderer Weise erfahrbar bzw. ergänzen diese.

3. Unterricht

Wir haben den Anspruch, dass das im Unterricht vermittelte Wissen und fachliche Können dem jeweiligen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis entsprechen. Regelmäßige gemeinsame und individuelle Fortbildungen sowie die Zusammenarbeit mit Praxiseinrichtungen, staatlichen und privaten Bildungsinstitutionen und Hochschulen tragen zu der Aktualisierung unseres Kenntnisstandes bei. Schülerorientierte Methoden, fachübergreifendes und fächervernetzendes Arbeiten, die Arbeit an Projekten sowie die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis sollen den Unterricht kennzeichnen.

Wir wollen unsere Schüler*innen und Studierenden u.a. dazu befähigen, selbstständig bzw. selbstorganisiert und im Team zu lernen, um so auch nach Abschluss der schulischen Ausbildung an Lern- und Bildungsprozessen erfolgreich teilnehmen zu können.

Im Religionsunterricht bzw. in den Lernbereichen Religionspädagogik und Religionslehre/Ethik steht neben der Vermittlung von Grundkenntnissen über das Christentum die Auseinandersetzung mit christlichen Werten im Vordergrund, die Orientierung für die eigene Lebensgestaltung und einen verantwortungsbewussten Dienst am Menschen bieten. Religiöse und ethische Fragen werden in allen Unterrichtsfächern und Lernbereichen thematisiert.

Unser Schulzentrum versteht sich als lernende Organisation: Die Ergebnisse eines Organisations- und eines Schulentwicklungsprozesses werden kontinuierlich weiter entwickelt und evaluiert. Ein Qualitätsmanagement sorgt für eine schülerorientierte und die Lehrkräfte entlastende Arbeitsweise.

4. Gesellschaft und Kirche

Wir wollen unsere Schüler*innen und Studierenden dazu befähigen und ermutigen, Verantwortung in Gesellschaft und Kirche zu übernehmen. Die im Schulzentrum stattfindenden Gesprächsforen mit Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Kultur lassen uns unmittelbar an gesellschaftlichen Diskussionsprozessen teilnehmen.

Die intensive Zusammenarbeit in den Fragen der fachpraktischen Ausbildung mit den Ein¬richtungen der CARITAS sowie die Beteiligung an Projekten der kirchlichen Hilfswerke MISSIO, MISEREOR und ADVENIAT und Einrichtungen des Erzbistums Berlins vermitteln Einblicke in das Wirken der Kirche und ermöglichen konkretes soziales Engagement.

Das Katholische Schulzentrum Edith Stein versteht sich als Lernort, der durch die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Einrichtungen der Fachpraxis innovative Impulse aufnimmt, entwickelt und weitergibt. Dazu gehören auch die Zusammenarbeit mit den staatlichen Stellen auf kommunaler und Landesebene und die Mitwirkung in den entsprechenden Gremien durch Vertreter der Schulleitung und des Kollegiums sowie die Zusammenarbeit mit Hochschulen.


Das „Leitbild des Katholischen Schulzentrums Edith Stein“ ist Teil des Schulprogramms, das zuletzt 2015 - 2016 aktualisiert und von der Gesamtkonferenz und der Schulkonferenz am 10.02.2016 verabschiedet wurde.