Handeln – nicht nur reden: Weihnachtspäckchen der Bahnhofsmission Zoo übergeben

Natürlich nicht nur zur Weihnachtszeit, aber gerade zu Weihnachten braucht es diese Zeichen von Solidarität und Nächstenliebe. Auch in diesem Jahr waren es wieder mehr als 140 Päckchen, die Schüler, Studierende und Lehrkräfte für bedürftige und wohnungslose Menschen liebevoll gepackt hatten und die am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien von den Mitarbeitern der Bahnhofsmission übergeben wurden.

Bei den Weihnachtsfeiern werden sie dann an die „Frau“ und den „Mann“ gebracht und sorgen sicherlich für ein wenig Freude und Hilfe in einer schwierigen Lebenssituation. Die Geschenkpäckchen waren zuvor im adventlichen Gottesdienst mit Erzbischof Dr. Heiner Koch von Schülerinnen und Schülern in den Altarraum der Kirche gebracht worden und machten dort symbolhaft deutlich, dass christliches Selbstverständnis konkretes Handeln beinhaltet.

Für die Verladung in zwei Autos sorgten die Schülerinnen und Schüler der FOS 12a. Anja und Samantha begleiteten den Transport und konnten dann direkt vor Ort die Geschenke übergeben.