Endlich wieder Unterricht – Start in das neue Schuljahr!

Wie hat er sich angefühlt, der erste Schultag nach den Sommerferien? „Ganz normal und doch irgendwie anders“ – vielleicht lassen sich so die Empfindungen der Schüler*innen und Studierenden am 10. August zusammenfassen.

Ganz normal – die ganze Klasse oder Semestergruppe wieder gemeinsam in einem Klassenraum, und doch anders – mit Maskenpflicht im Schulgebäude und Regelungen zum Abstandsgebot und zur Hygiene, über die die Schulgemeinschaft im Vorfeld oder spätestens am ersten Schultag umfassend informiert wurde. An den Start gingen eine „neue“ Klasse in der BFS Sozialassistenz, zwei neue Klassen im Teilzeit- und eine im Vollzeitstudium der Fachschule für Sozialpädagogik. Ein letztes Mal wurden Schüler*innen in die einjährige Fachoberschule aufgenommen. Neben den „Neuen“ waren dann natürlich auch die Schüler*innen und Studierenden der schon bestehenden Klassen froh, dass wieder Präsenzunterricht erteilt werden kann. Die Schulgemeinschaft besteht jetzt aus knapp 400 Schüler*innen und Studierenden und 30 Lehrkräften.

Vorbereitung des neuen SchuljahrsFür die Lehrer*innen ging es schon in der letzten Ferienwoche wieder los. In Konferenzen und Dienstbesprechungen wurden nicht nur – wie üblich - das neue Schuljahr geplant und Unterrichtsinhalte miteinander abgestimmt. Diesmal ging es auch um die Vorbereitung auf die mögliche Erteilung von „Fernunterricht“ – für den Fall von Corona bedingten Schulschließungen. Die Administratorinnen, Frau Platzek-Heiss und Frau Dr. van Kampen, erläuterten mit großer Sachkenntnis und viel Geduld die dafür auf unserer Online-Plattform „Schulerzbistum“ zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für das digitale Lernen.

Schon vor den Sommerferien, in den Monaten, in denen nur eingeschränkt Präsenzunterricht erteilt werden konnte, wurden über die Online-Plattform der Kontakt zu den Schüler*nnen und Studierenden gehalten, Aufgaben gestellt und Anleitungen für den Unterricht zu Hause gegeben. Aber nicht nur für den „Corona-Fall“, sondern auch für den regulären Unterricht wird das digitale Lernen bei uns nach und nach weiterentwickelt.

Für die Ausbildung von Pflegefachkräften gibt es in diesem Schuljahr neue Perspektiven. Unsere Berufsfachschule für Altenpflege wird zum 1. Oktober 2020 in die St. Hildegard-Akademie gGmbH übergeleitet werden. In der neuen Pflegeschule, die sich gerade in Gründung befindet, werden in Zukunft Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner „generalistisch“ ausgebildet, also sowohl für den Einsatz in Krankenhäusern als auch in ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenhilfe. Die bestehenden Klassen unserer BFS Altenpflege verbleiben aber noch bis auf Weiteres bei uns.

Der Umzug an den neuen Standort in Wilhelmsruh ist für das Frühjahr 2021 vorgesehen.