„Menschen auf der Flucht“: Missio-Truck-Einweihung mit Bundesminister

Mit dem Thema beschäftigen wir uns nach wie vor intensiv im Unterricht und ganz konkret mit unserer Willkommensklasse, jugendlichen Flüchtlingen, die in unsere Schulgemeinschaft integriert sind. Deshalb konnten wir auch schnell zusagen, als das katholische Hilfswerk Missio anfragte, ob unsere Schule bei der Einweihung und Eröffnung eines neuen Trucks durch Bundesminister Dr. Gerd Müller vor dem Reichstag mitwirken möchte.



Der Truck beinhaltet eine multimediale Ausstellung, die den Besucher das Schicksal von Flüchtlingen nach- oder miterleben lässt. Die Ursachen für die weltweite Migration, die Gefährlichkeit der Fluchtwege, aber auch die Hoffnungen und Enttäuschungen der flüchtenden Menschen werden auf eindringliche und überzeugende Weise nachvollziehbar.

Am 20. Juni wurde der Truck, der vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mitfinanziert wurde und jetzt Schulen und Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland zur Verfügung steht, eingeweiht. Über hundert Schüler und Studierende unseres Schulzentrums, darunter auch eine Gruppe unserer Willkommensklasse, konnten als erste die Ausstellung sehen, an begleitenden Workshops teilnehmen und mit den pädagogischen Mitarbeitern von Missio, die das Programm begleiten, ins Gespräch kommen. Und dann gab es auch noch die Gelegenheit zu Fotos und zur Begegnung mit Bundesminister Gerd Müller, der sich in einer kurzen Ansprache auch direkt an unsere Schüler wandte und sehr nachdrücklich zur wirksamen Hilfe für Menschen in ihren Heimatländern und auf ihren Fluchtwegen aussprach.